Bodensysteme

Doppelböden im Rechenzentrum dienen nicht nur zum Abtragen immer höher werdender statischer Lasten und der Installation von ständig zugänglichen Versorgungs- und Datenleitungen. Auch beim Abtransport der überschüssigen Wärme, die beim Betreiben der Rechner entsteht und dem Einbringen von Luft zur Kühlung der Rechner sind Doppelböden maßgeblich beteiligt.

IMG 1249klein

IMG 1699

Vorgekühlte/klimatisierte Luft wird über den Doppelbodenhohlraum transportiert. Hierbei dient der Doppelboden als „großer Lüftungskanal“. Über gezielt angeordnete Lüftungsplatten wird die kalte Luft in den Rechnerraum geleitet. Um eine optimale Umspülung der Racks mit gekühlter Luft sicher zu stellen, hat MERO-TSK ein vielseitiges Sortiment an Stahllochplatten entwickelt. Freie Querschnitte von 16 %, 24 %, 32 %, 40 % bis 51 % ermöglichen bei einem Druckverlust von 10 Pa einen Luftdurchsatz von 800 bis 2.200 cbm pro Stunde und Platte, wobei die  Platten mit den gleichen ableitfähigen Belägen appliziert sind wie der restliche Doppelboden und so eine einheitliche Optik erzielt wird. Da die Racks beim Einbringen auch über die Lochplatten gefahren werden, müssen diese auch entsprechend tragfähig sein. Die MERO-Stahllüftungsplatten können je nach Ausführung und Unterkonstruktion Punktlasten nach DIN EN 12825 von 3 bis 15 KN abtragen.  

DSCF0012klein

Zur optimalen Einstellung der benötigten Luftmengen und somit zur Energieeinsparung, hat MERO-TSK zwei von oben stufenlos einstellbare Mengenregulierungen entwickelt. Die Standardmengenregulierung deckt einen freien Querschnitt bis 32 % ab. Unsere spezielle Lamellen-Mengenregulierung lässt sich stufenlos einstellen und kommt bei freien Querschnitten ab 40 % zum Einsatz. Die Lamellen sind so angeordnet, dass der Luftstrom entweder in eine Richtung gelenkt wird 

 

Strömungsverhalten2

oder bei Rücken an Strömungsverhalten1 Rücken Aufstellung der Racks, zwei gegenüberliegende Racks von je einer „Plattenhälfte“ versorgt werden können. Hierbei kann die Einstellung des freien Querschnitts je Plattenhälfte unterschiedlich frei gewählt werden.

 

Aktuell entwickelt MERO-TSK eine StahllochplatteDSCF9070 mit einem freien Querschnitt von ca. 65 %. Hierbei erreichen wir fast die gleichen Luftdurchsätze wie Gitterroste. Der Rechenzentrumsbetreiber hat dadurch sowohl optische als auch technische Vorteile; z.B. die Möglichkeit des Einsatzes der Lamellen-Mengenregulierung, welche bei einem Gitterrosten nicht einsetzbar ist.

 

 

zurück